Category: Language Linguistics Writing In German

Simone Krainer's Die Geschichte der O - Die „Bibel des SM“ als literarisches PDF

By Simone Krainer

ISBN-10: 3640850564

ISBN-13: 9783640850563

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1A, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Institut für Germanistik), nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Die Geschichte der O, einerseits hochgerühmtes literarisches Meisterwerk, andererseits verfemtes Objekt moralischer Entrüstung, gehört ohne Frage zu den umstrittensten und rätselhaftesten Büchern des 20. Jahrhunderts.“

Einerseits mit einem Literaturpreis ausgezeichnet, andererseits als pornographischer Auswurf tituliert, entspricht die „Geschichte der O“ sicher der Beschreibung, die uns die Internetbuchhandlung „amazon“ von diesem Werk gibt. Das Buch zeichnet sich einerseits durch exzellenten Umgang mit der Sprache, anderseits aber auch durch die Verwendung „einiger der abgedroschensten Klischees aus dem Repertoire der Pornographie“ aus.

Zweifelsohne ist es ein Werk, das polarisiert und aufwühlt. Trotz aller Emotionen – von erotischen Gefühlen bis hin zu heller Empörung – die diesen Buch in der geneigten Leserschaft wachruft, möchte ich in meiner folgenden Arbeit in erster Linie versuchen, mich dem Werk als einem Stück Literatur zu nähern.

Show description

Der Parzival-Erzähler, ein dominanter Erzähler?: Eine by Sven Soltau PDF

By Sven Soltau

ISBN-10: 3638863751

ISBN-13: 9783638863759

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, notice: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Deutsches Institut), Veranstaltung: Parzival, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Es gibt Erzähltexte, in denen die Anwesenheit des Erzählers kaum spürbar ist. In solchen Fällen wird „die Geschichte von einer anonym bleibenden Stimme vermittelt, über die der Leser keine Informationen erhält“1. guy nennt eine solche in der Erzählrede verborgene, keinerlei Persönlichkeitsmerkmale aufweisende, narrative Instanz ein neutrales Erzählmedium. Im Gegensatz dazu steht der sogenannte explizite Erzähler. Dieser tritt als individualisierter Sprecher aus der Erzählrede hervor, er ist als fiktive individual fassbar und meldet sich persönlich zu Wort.

Man kann additionally offensichtlich die Erzählinstanzen in narrativen Texten nach dem Grad der Explizität, mit dem sie in Erscheinung treten, differenzieren. In Bezug auf den Parzival- Erzähler wird guy sich schnell einig werden, dass es sich offensichtlich um einen expliziten Erzähler handelt. Diese Feststellung birgt indes keinen besonders großen Erkenntnisgewinn. Viel interessanter ist dagegen Joachim Bumkes those, welche besagt, „[d]er Erzähler [trete] im ‚Pazival’ so dominierend hervor, daß guy ihn für die Hauptperson der Dichtung halten könnte“2. Für Bumke zeichnet sich der Parzival-Erzähler additionally durch eine übersteigerte, die Figuren der erzählten Welt verdrängende, Explizität aus. Ich möchte Bumkes those zur Hypothese dieser Arbeit machen und die Frage stellen, ob der Erzähler im Parzival tatsächlich eine derart dominante Rolle spielt. Dazu werde ich zunächst untersuchen, wie ausgeprägt die Tendenz des Parzival-Erzählers zur „Personalisierung, Individualisierung bzw. Anthropomorphisierung“3 ist, um dann den Entwicklungsgrad der Erzählerfigur mit dem der Figuren der erzählten Welt zu vergleichen. Danach werde ich mich der Perspektivierung des Erzählten zuwenden und mich konkret fragen, ob die erzählte Welt des Parzival tatsächlich so dominant aus der Sicht des Erzählers dargestellt wird, wie es Bumkes those nahe legt. Zum Schluss frage ich danach, welche denkbaren Erzählerfunktionen der Parzival-Erzähler wahrnimmt.

Show description

Get Kurt Tucholsky - Welche Motivation verbirgt sich hinter Kurt PDF

By S.D. Rieger

ISBN-10: 3640946049

ISBN-13: 9783640946044

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,7, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major, Sprache: Deutsch, summary: was once hat Kurt Tucholsky geschrieben?
Welche Motivation verbirgt sich hinter Kurt Tucholskys journalistischer Arbeit?
Warum wählt er verschiedene Pseudonyme und used to be sagt der Autor selbst über seine journalistische Arbeit? Für welche Medien arbeitet er und wie unterscheiden sich die einzelnen Beiträge für die verschiedenen Medien? Welche öffentliche Wirkung erzielt der Autor mit seiner journalistischen Arbeit?

Show description

Narzissmus - Thomas Manns "Felix Krull" als exemplarisches by Claudia Wipprecht PDF

By Claudia Wipprecht

ISBN-10: 3638651371

ISBN-13: 9783638651370

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,3, Universität Erfurt, Veranstaltung: Antike Urbilder in der europäischen Literatur, five Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Narziss (griechisch Narkissos, lateinisch Narcissus) conflict in der griechischen Mythologie ein schöner Jüngling, der als Produkt einer Vergewaltigung des argivischen Flussgottes Kephissos an der Nymphe Leiriope entstand. Er struggle ein sehr schöner Jüngling, der die Liebe der Frauen als auch der Männer allesamt verschmähte. Der Seher Teiresias hatte ihm vorausgesagt, dass er so lange leben wird, bis er sich selbst kennen gelernt hätte (nach OVID, Metamorphosen 3.339-356). Ab hier gibt es unterschiedliche Geschichten, das Ableben des Narziss’ betreffend.

Nach einer Überlieferung verliebte sich die Nymphe Echo in ihn. Er aber erwiderte auch ihre Liebe nicht, und sie verging aus Liebe zu ihm zur bloßen Stimme. Daraufhin bestrafte Nemesis Narziss damit, dass er sich in sein eigenes Spiegelbild verlieben sollte. Dies geschieht an einer Quelle bei Thespiae, wo er sein eigenes Spiegelbild erblickt und sich unsterblich verliebt. Da ihm aber das Objekt seiner Liebe, sein eigenes Spiegelbild unerreichbar bleibt, verzehrt er sich vor Sehnsucht danach und verwandelt sich letztendlich in die nach ihm benannte Narzisse.

Einer anderen Überlieferung zufolge soll Narziss eine ihm völlig gleichende Schwester gehabt haben. Die beiden liebten sich innig und begleiteten sich überall hin. Als die Schwester starb, versuchte Narziss, sie ihn seinem eigenen Spiegelbild wiederzufinden. Da ihm dies nicht gelang, erstach er sich und aus seinem Blut entspross die Narzisse.

Nach dem mythologischen Vorbild sind additionally Narzissten jene Menschen, die mit außerordentlicher Schönheit ‚geschlagen’ sind, die sich aber aus eitler Angst vor der Öffentlichkeit nur mit Menschen umgeben, die ihnen nach dem Mund reden, wie ein Echo. Diese Menschen ‚blühen’ nur in ihrer Jugend, wie die Narzisse im Frühling, und verblühen schnell, ohne auch nur den Anschein zu erwecken, jemals da gewesen zu sein.

Literarisch ist der Stoff des Narziss eine relativ späte Erscheinung. Die erste literarische Gestaltung nahm Ovid in seinen „Metamorphosen“ vor. Oscar Wilde benutzte ihn als Grundlage für sein Werk „The photo of Dorian Gray“. Auch Rilke beschäftigte sich in drei seiner zahlreichen Gedichte ausführlich mit dem Mythos des Narziss. In Thomas Manns „Felix Krull“ wird nach Hans Wysling durch Verknüpfung mit dem Hermes – Mythos der „Triumph des Narziss“ erreicht.

Show description

New PDF release: Über die lebendige Toleranz unter den Weltreligionen:

By Vera Fischer

ISBN-10: 3640616081

ISBN-13: 9783640616084

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Sprache: Deutsch, summary: Fanatismus, Extremismus, Terror, Selbstmordattentäter und Anschlagsserien: Der Glaube und die faith sind zwischen die Fronten geraten, die Notwendigkeit einer interreligiösen Auseinandersetzung wird immer deutlicher. Sei es der verbitterte Kampf um Palästina im Nahen Osten oder die Angst vor Anschlägen und Gewalt unter Christen und Muslimen; jeden Tag neu berichten die Medien vom Unfrieden unter den Religionen. Multikulturelles Miteinander scheint bedroht zu sein durch radikale, intolerante und competitive Ausformungen religiöser Gemeinschaften. Ist der Friede unter den Weltreligionen additionally tatsächlich nur eine Utopie? Müssen sich Vorurteile verhärten, Ängste verschärfen und Gewaltbereitschaft zunehmen? Die vorliegende Arbeit versucht Wege aufzuzeigen, die Religionen zueinander zu führen. Im Vergleich stehen zwei Werke einander gegenüber. Zum Einen „De velocity fidei“ von Nikolaus von Kues (1401-1464) und zum Anderen „Nathan der Weise“, ein dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781).

Show description

New PDF release: Kleists Aufsatz ‚Über die allmähliche Verfertigung der

By Ann Drechsler

ISBN-10: 3656248613

ISBN-13: 9783656248613

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, observe: 1,7, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, summary: In der vorliegenden Hausarbeit geht es um Heinrich von Kleists Aufsatz ‚Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden‘ und um William Shakespeares ‚Die Tragödie von Hamlet, Prinz von Dänemark‘.

Kleists Aufsatz auf die Hamlet-Tragödie zu beziehen, struggle nach einer gewissen Angelegenheit ein spontaner Einfall von mir gewesen und die Idee ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Im ersten second kann es durchaus als absurd erscheinen, diese zwei Werke miteinander zu verbinden bzw. verbinden zu wollen – bei meiner Vorarbeit (z. B. Arbeit mit beiden Texten, Randbemerkungen bei beiden Texten, spontane Gedanken[gänge] bzw. geistiges Konzept, zunächst völlig chaotisch und durcheinander geschriebene Notizen/persönliche Meinungen kreuz und quer auf einem gewöhnlichen Blatt Papier…) nahm jene spontane Idee jedoch immer mehr Gestalt an bzw. sah ich mich dann – zumindest ist das meine persönliche Ansicht – darin bestärkt, dass guy erstens sehr wohl einen Bezug herstellen kann und dass selbiger durchaus oder eventuell plausibel sein könnte.

Etwas konkreter: In dieser Hausarbeit wird zu erkennen sein, dass ich den Äußerungen Kleists oft widerspreche bzw. sie nur teilweise oder manchmal so sehe. used to be die Auswahl der Textstellen betrifft (daran ist schon mal deutlich geworden, dass ich mich ‚lediglich‘ auf gewisse Textpassagen beschränken werde und ergo unmöglich alles aus jeweils beiden Werken abhandeln kann): Ich möchte bestimmte Textaussagen des Kleistschen Aufsatzes zunächst allgemein einführen und sie analysieren und sie anschließend durch bestimmte Textstellen/-beispiele aus der Hamlet-Tragödie weitgehend kritisch zu hinterfragen und zu widerlegen versuchen – zum Einsatz kommen additionally persönliche sowie aus Sekundärliteratur stammende Ansichten und Argumente als auch Prinz Hamlets persönliche Hilfestellung.

Wie oben schon ersichtlich (das Verb versuchen), möchte ich meine schriftliche Abhandlung vorsichtigerweise eher als (m)einen persönlichen Versuch bezeichnen, varied Thesen Kleists kritisch zu betrachten, da ich nicht sicher sagen kann, ob es mir und Hamlet überzeugend gelingen wird, es geistig und verbal mit Herrn Kleist aufzunehmen.

Show description

New PDF release: Text und Kontext: H.M. Enzensbergers 'Landessprache' (German

By Barbara Taschner

ISBN-10: 3638666832

ISBN-13: 9783638666831

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,7, Universität Bayreuth, Veranstaltung: Proseminar, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Enzensberger zählt unumstritten zu den wichtigsten und bekanntesten Schriftstellern der deutschen zeitgenössischen Literatur- und Kulturgeschichte. Die Vielfalt seiner Werke und Themen zeichnet Enzensberger aus und macht ihn so interessant für die Interkulturelle Germanistik. Sein Gedicht „Landessprache“ behandelt kulturell wichtige Themen, wie die Veränderung der deutschen Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg oder den wirtschaftlichen Wandel Deutschlands durch das Wirtschaftswunder und hält auch der heutigen Medien- und Konsumgesellschaft einen Spiegel vor.

Show description

Read e-book online Das Strukturmodell des mittelalterlichen Artusromans am PDF

By Inga Bones

ISBN-10: 3638938778

ISBN-13: 9783638938778

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, observe: 2,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Der Artusroman (Erweiterungsseminar), five Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Faszination, die der Erzählstoff um König Artus und seine Ritter der Tafelrunde auf Generationen von Lesern ausübt, liegt, mit den Worten des Mediävisten Kurt Ruh zu einem nicht unerheblichen Teil darin begründet, dass uns „im Artusroman […] eine dichterische Welt [begegnet], die nicht ihresgleichen hat“; deren „Zauber so stark [ist], daß sie vielfach auf das Leben zurückzuwirken vermochte.“ Drei wichtige Aspekte der Artusepik – ‚aventiure’, ‚êre’ und ‚minne’ – sind und bleiben zentrale Themen des gesellschaftlichen Lebens und der Literatur, welche dieses Leben kritisiert, kommentiert oder karikiert.

Zur Artusliteratur gehören zahlreiche Werke unterschiedlicher Autoren; jedes dieser Werke stellt verschiedene Aspekte in den Vordergrund, fokussiert den Werdegang eines Helden aus dem Kreis der Artusritter – ob Iwein, Erec oder Parzival – und bettet die Handlung auf die eine oder andere Weise in den Erzählstoff um den Artushof ein. Die Handlungsstruktur in den einzelnen Romanen weist dennoch in weiten Teilen Übereinstimmungen auf und soll in dieser Hausarbeit am Beispiel des „Erec“ von Hartmann von Aue exemplarisch aufgezeigt werden.

Der „Erec“, entstanden um 1180/90, gilt als erster Roman Hartmanns und ist zugleich der erste Artusroman im deutschsprachigen Raum. In seiner Bearbeitung orientierte sich Hartmann an der französischen Vorlage Chrétien de Troyes´, die er jedoch nicht einfach übernahm, sondern veränderte und den gesellschaftlichen Verhältnissen und Anforderungen seiner Umgebung anzupassen suchte.

Ziel dieser Arbeit ist es, das strenge Strukturschema aufzuzeigen, entlang dessen der Weg des Helden verläuft, und die Korrespondenz von Handlungs- und Erzählstruktur – insbesondere die Funktion des von Hugo Kuhn erstmals formulierten Doppelweg – zu untersuchen. Als Textgrundlage dient die 26. Auflage (2005) des „Erec“ Hartmann von Aues als mittelhochdeutsche Fassung mit Übertragung ins heutige Deutsch durch Thomas Cramer; erschienen im Fischer Taschenbuch Verlag. Zunächst soll jedoch die Herkunft des Artusstoffes und ihre Adaption durch Chrétien de Troyes skizziert werden.

Show description

Download e-book for kindle: Frauenfiguren und das neusachliche Bild der Frau in Erich by Wiebke Hugen

By Wiebke Hugen

ISBN-10: 3656324999

ISBN-13: 9783656324997

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,0, Freie Universität Berlin (Deutsche und Niederländische Philologie ), Veranstaltung: Einführung in die Textanalyse, Sprache: Deutsch, summary: "Durch Erfahrungen am eignen Leibe und durch sonstige Beobachtungen unterrichtet, sah er ein, daß die Erotik in seinem Buch beträchtlichen Raum beanspruchen mußte. Nicht, weil er das Leben fotografieren wollte, denn das wollte und tat er nicht. Aber ihm lag außerordentlich daran, die Proportionen des Lebens zu wahren, das er darstellte."
Erich Kästner schrieb dies in seinem ironischen Nachwort zum Roman „Fabian und die Sittenrichter“. Er begründet die wiederholt eingesetzte Beschreibung der Sexualität mit dem Anspruch, die zeitgenössische Lebensführung so realistisch wie möglich darzustellen – wenn er auch gleichzeitig betont, es deal with sich bei der Geschichte um Jakob Fabian und die ethical um eine Satire.
Und trotzdem stellt sich die Frage: wie nah kommt das überspitzte Bild der Gesellschaft, speziell der sittenlosen emanzipierten Frau und ihren Gelüsten an das der oft beschriebenen "Neuen Frau" heran? Denn wie Melanie MÖLLENBERG betont, wurden Vergnügungsorte wie die im Roman beschriebenen von den Frauen oft nicht aus Gründen der Triebbefriedigung, sondern aus denen der Suche nach Ehepartnern besucht.
Um ein vom Roman unabhängiges Bild der "Neuen Frau" zu vermitteln, werde ich die vorliegende Arbeit mit einer kurzen Zusammenfassung über die Entwicklung des Rollenverständnisses der Frauen in der Weimarer Republik einleiten. Zur Beantwortung der Frage, inwieweit das im "Fabian" dargestellte weibliche photograph möglicherweise Parallelen zu den Ansichten des Autors selbst aufweist, folgt im zweiten Kapitel eine examine der Beschreibung sowie eine Einordnung der bedeutendsten Frauentypen Irene Moll, Cornelia Battenberg und der Mutter Fabians. Auf diese drei Charaktere wird in den anschließenden Kapiteln, dem Kern dieser Arbeit, näher eingegangen, um die Funktion und Bedeutung der Figuren für den Roman zu verdeutlichen.
Als Resümee kann schließlich das vierte Kapitel betrachtet werden: durch das vermittelte Bild der Frauen und ihrer Handlungen entsteht der Eindruck eines zunehmenden Werteverfalls in der Gesellschaft, der neben der Versachlichung der Liebe auch die Arbeitslosigkeit, den technischen Fortschritt und die zunehmend bedrohliche politische Lage zur Ursache hat. So ergibt sich insgesamt ein Bild der Gesellschaft, mit dem Kästner den Leser vor einem "klaffenden Abgrund" warnen wollte, dem sich seine Zeitgenossen näherten. Er wählte dafür das Mittel der Satire, denn er wusste: "Wenn auch das nicht hilft, dann hilft überhaupt nichts mehr."

Show description

Get Johan Daisne - 'Die Fahrt ins Jenseits' (Originaltitel PDF

By Benjamin Pauwels

ISBN-10: 3638781186

ISBN-13: 9783638781183

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, notice: 1, Philipps-Universität Marburg (Germanistik und Kunstwissenschaft), Veranstaltung: Magischer Realismus, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Johan Daisne struggle ein von unterschiedlichen Einflüssen geprägter Filmemacher, Poet, Denker und Schriftsteller. Seine postnatalen Einflüsse stammen aus einem christlichen Elternhaus. Seine Eltern waren beide Lehrer, sein Vater, ein dichterischer Idealist und Naturgelehrter, publizierte zudem pädagogische und wissenschaftliche Schriften. Von seinem Vater ist außerdem bekannt, daß er russisch studierte, um die entsprechenden Meister in der Originalsprache lesen zu können. Ein Bezug zu Osteuropa ist bei Johan Daisne auch vorhanden. Er promoviert 1936 in slawischer Ökonomie und beginnt danach mit der Veröffentlichung russischer Erzählungen. Hierbei ist sein geliebtes klassisches Vorbild der ewig junge Poesjkin. (Bemerkung: Val, der junge scholar berichtet von der Lebensanschauung Katajews).
In den Jugendjahren (1927) liegt Daisnes Hauptaugenmerk jedoch beim movie. Er beginnt Filmbeurteilungen zu schreiben und Fotos zu sammeln, die er später als Grundlage für sein „filmographisches Lexikon“ nutzt.
Die cinematographische Kunst dient Daisne richtungsweisend als Vorlage für seine magisch-realistischen Erzählungen. Filmproduktion und Filmtechnik boten sich ihm als notion: „Er schrieb Bücher als wären es Filme und die Filme, die er nach seinen Romanen schuf, machen einen durchgehend natürlichen Eindruck; sie bestehen, genauso wie die verfilmten Romane, aus stets schnellen, aufeinanderfolgenden, wechselnden Szenen.“ (van Severen, aus: Boraewijk u.a.. Biografie, Bibliografie, Beschouwingen. Manteau. Brüssel. 1974; Übersetzung: der Autor).

Johan Daisnes künstlerischer Ausdruck wird zu einem großen Teil durch biographische Krisen motiviert. Der Tod seines Vaters oder seiner Tochter, sowie eigene schwere Krankheiten, veranlassen ihn zu schreiben. Daisne selbst betrachtet das Schreiben denn auch als Selbstreinigung. Ferner: „(Schreiben) ist sich heranführen an das Urbild das guy von sich selbst in sich trägt.“ (Boraewijk u.a.. Biografie, Bibliografie, Beschouwingen. Manteau. Brüssel. 1974; Übersetzung: der Autor). Bei dieser Auffassung kommt Daisne der Psychologie bzw. der Psychoanalyse sehr nahe, die sich in des Autors moralischen und lebensbetrachtenden Konzeptionen an den Archetypen C.G. Jungs orientiert und durch Platos Paradeigmata beeinflußt wird.
Johan Daisnes schriftstellerische Darstellungsweise wird dem magischen Realismus zugeordnet. Der magische Realismus battle jedoch für ihn weder eine Stilform noch eine Kompositionsanleitung.

Show description